Archiv

Skifahren Weihnachtsferien

1.Tag, Sa: viiiel zu früh aufstehen und ins Auto, Abfahrt um 6:30 richtung St. Michael im Lungau. Fahrzeit ~3h
Dann Skifahren am Speiereck. Kleines aber nettes Skigebiet. sicher 15 mal sind wir den genialen 4er sessellift gefahren^^
kA mehr was noch alles. Dort haben wir auch die anderen( Hans, Markus, Robin, Vero) getroffen. Alles top fahrer =) --> unsere "skigruppe" wurde erweitert.
Mittagessen= 1 Semmerl + Tee + Schoki in der Gondelbahn
Gefahren sind wir meistens: Mama allein, Hans und Papa, Markus, Robin, Vero, Marcy und ich.
gefahren von 10:15 bis 16:00(liftschluss)
Dann heim in unser( family) Quatier, ein Bauernhof auf 1200m, also auf halber Hanghöhe. Dort umziehen essen und dann runter zu den anderen ( Quatier im Dorf) Spielen^^
Make'n Break(in 2er Teams, weil das is lustiger, da haut man sich gegenseitig die Steine dauernd um :-D ) und Bohnanza(DAS Bohnenspiel) Daaaan wars 21:30 und ab nach hause und schlafen.

2. Tag, So: Frühstück, um 8:58 in Obertauern am Lift. Dann kamen die anderen hin und Skifahren bis zum Abwinken^^. Schnell im Vorbeifahren Semmel eingesteckt und am Lift gemampft. Weiterfahren =)
In den Fun Park, und kuhle Schanzen springen huuuiiiiiiii
und carven, carven und CARVEN :-D
Dann heim, duschen, umziehen essen gehen und SPIELEN und kuscheln

3. Tag, Mo: Frühstück, um 8:56 am Katschberg auf dem Lift und den sonnigen Anfangshang mal gscheit poliert ^^
Dann mit den anderen gefahren, zu den Schleppern am anderen ende und carven. Es war genial, weil alle ungefähr gleich schnell waren und wenn man mitten drin fährt schaut das fast aus, als wären alle vögel und ziehen in vormation ihre kreise über die piste^^
Dann heim, umziehen, essen gehen und runter zu den anderen silvester feiern. Spiele spielen, 'Make'n Break' ( Markus und mich wollten sie nicht zusammen spielen lassen nur weil wir einfach top sind :-D ) . Dann zu uns rauf Malibu orange :-) trinken und chips essen, dann feuerwerk vom berg aus anschaun. Vom Markus gewärmt werden =)))
Schlafen gehen

4. Tag, Di: Frühstück, 9:15 am Katschberg. Skifahren.
Längstes in einem durgefahrenes stück: 6km lang und 1000 Höhenmeter( Name der Piste : A1^^) ur lustigen sturz gebaut. Beim Carven außenski auf eisplatte ausgerutscht, hiegh speed, ski weg, stecken weg, 3x überschlagen(Helm sei dank)
Wie jeden Tag bis Liftschluss gefahren. dann von den anderen zum essen eingeladen worden sein. Es gab Nudeln mit "Werfen wir alles was wir haben in einen vok und essen es", Dann spielen( maken Break und Siedler von Catan, dann heim schlafen

5. Tag, Mi, heute: Packen, Frühstück, 9:20 Obertauern, EISKALT(-20°) die -10 bis -15 von den Vortagen waren ja warm dagegen... Am lift kalt--> wärmen.
Sonst fahren hald wie sonst auch und funpark schanzen springen( Sprung min 10m weit und 3m hoch)
Schuss messstrekce fahren:
Papa: 85kmh
Marcy: 86kmh
Vero: 75kmh
Robin: 74kmh
Markus: 83,1kmh
ich: 82,8kmh
Dann heimfahrt.

Wochenende beim markus... vl gehn wir eisklettern =)

2.1.08 22:06, kommentieren

jetzt

Süd Tropische -1 Grad hier in Wien...
Lippen vor kälte blutig aufgesprungen
Haut an den Fingern voller Risse wegen Kälte...
--> schlafen gehen =)

2.1.08 22:15, kommentieren

ice climbing

Samstag war ich mit Markus und Robin eisklettern. Auf dem "Sebastian- Wasserfall" beim schneeberg. der is ca 15m hoch.
ich war vorher noch nie eisklettern.



Hab leider kein Winterbild gefunden, das von der Eisbildung so ausgeschaut hat, wie es ausgeschaut hat. Aber ich hoffe man kann es sich vorstellen^^

Markus is zuerst mal raufganegn und hat das Seil toprope eingehängt.
ich hatte mummy uralt bergschuhe mit (weil ich keine tourenskischuhe hab, und das die einzigen steigeisenfesten schuhe warn, die wir hatten... warn aber bequem)
Robin und ich haben uns mal die steigeisen angezogen. dann kam schon markus von oben abgeseilt und meinte wir sollen anfangen. ^^
robin hat angefangen, weil er das schon einmal gemacht hat. er band sich die eispickel um die handgelenge und knüpfte sich ins seil ein. am anfang tat er sich schwer, aber im oberen teil war er schon flott unterwegs...
dann wurde er abgeseilt.

Tja... dann war ich dran. sowas hab ich noch nie gemacht gehabt. und nur mit der anweisung "naja, man haut die von oben nach unten rein, nicht mit kraft sondern locker, und man muss auf das geräusch hören, damit man weiß ob er hält" tat ich mir am anfang a bissal schwer.
Weil ich mich nicht getraut hab mein gewicht an die eispickel zu hängen. einmal sind die mir nachher sogar aus dem eis gerutscht und ich bin wieder am boden gestanden.
Dann hatte ich das erste steile stück überwunden und er wurde flacher. es ist schopn ein komisches gefühl auf senkrechtem eis mit den steigeisen halt zu finden...
dann kam ich zu den oberen 10m. Die waren wieder fast senkrecht. ich hatte kaum noch kraft. man glaubt ja nicht wie anstrengend sowas ist... Die ganze zeit gewicht an den händen und voll angespannt. ich kletterte die hälfte, und dann hatte ich keine kraft mehr und ließ mich ins seil fallen. nach kurzer pause hackte ich die Pickel und Steigeisen wieder ins eis, und beeilte mich diesmal schnell höhe zu gewinnen, weil je länger umso anstrengender.
Endlich war ich oben :-)
Als ich unten war war ich so fertig :-D ich hab mich nur hingesetzt und hab gar nix mehr getan :-DDD
wärenddessen hat robin markus rauf gesichert. Der war unglaublich schnell oben. Dann hat er sich bis zur mitte abgeseilt, und hat sich noch an einen steileren stück versucht. dann war wieder robin dran. er ging nur bis zum mittleren flachen stück und hat kurz auch das steilere probiert. dann war er fertig^^ und kam runter.
Dann war wieder ich dran. der erste teil ging voll leicht. Ich tat mir wesentlich leichter den Eisgeräten zu vertraun und traute mich auch sie zu belasten.
Ich versuchte mich auch noch trotz anstrengung an dem steilen stück und kam sogar bis zur mitte rauf. dann hatte ich keine kraft mehr.
Eisklettern is so ziemlich das anstengendste was ich je gemacht hab.. mit wenigen ausnahmen halt...
Dann war ich bis heut beim markus. Und jetzt hat mich der schulstreß wieder^^

7.1.08 20:45, kommentieren

Eskimotiertraining

voll fun heute... wollte zuerst nicht mit, weil ich dachte, dass keiner außer uns kommt. aber es waren dann doch viele da: wir, Ernst, Hans, Klara, Miri, Verena, und ihre bruder.
--> vom Turm spriengen, 5m,3m,1m
Und eskimotieren... kann die rolle wieder ein bissal... hm...

13.1.08 17:55, kommentieren

anstrengende Woche

Montag war D-Referat, Wire Hü zum abgeben
Di war MPCA test (XML)
Mi: nix besonderes
Do: E- WH, E-HÜ, H-WH
Fr: nix besonderes

Diese Woche habe ich viele turnstunden nachgeturnt. am montag 3 und am donnerstag nochmal 3

gestern hatte mein opa geb. den 92. heute feiern wir
^^

26.1.08 09:01, kommentieren